Home Leistungsspektrum Anfahrt Kontakt und Impressum


Fokussierte Stoßwellen-
und Triggerpunkt-Therapie

Sie wünschen sich Schmerzlinderung ohne Medikamente? Sie sind auf der Suche nach medizinischen Alternativen?

Die moderne Medizin bietet uns zum Wohle unserer Gesundheit ungezählte Möglichkeiten. Aber nicht immer ist eine operative oder pharmazeutische Medizin notwendig.

Die fokussierte Stoßwellentherapie ist eine alternative Schmerztherapie ohne chemische Hilfsmittel. Elektromagnetisch erzeugte Stoßwellen werden präzise in das Schmerzzentrum fokussiert. Dank der kurzen Pulswellenlänge von wenigen Nanosekunden werden die Impulse wellenartig fortgeleitet und erreichen eine optimale Tiefenwirkung.

Bei welchen Beschwerden ist die Therapie sinnvoll?

Erfolgversprechend ist die fokussierte Stoßwellentherapie bei chronischen, schmerzhaften Reizzuständen in knochennahen Weichteilen oder Verkalkungen an Muskeln und Sehnenansätzen. Die Stoßwellen reduzieren Schmerzen, fördern Durchblutung und Stoffwechsel, regen das Knochenwachstum an und lösen Kalkdepots auf. Hauptindikationsgebiete sind:

  • Kalkherde in der Schulter
  • Tennis- oder Golferellenbogen
  • Reizzustand des Schleimbeutels an der Hüfte
  • Chronische Achillessehnenreizung
  • Fersensporn (dorsal oder plantar)
  • Pseudarthrosen (Knochenheilungsstörung)

Gibt es Nebenwirkungen?

Die Stoßwellentherapie ist generell eine sehr schonende Behandlungsweise. Kurzfristig kann eine Zunahme von Beschwerden auftreten, Nebenwirkungen sind jedoch nicht bekannt.

Die Behandlung

Die Behandlungsdauer ist abhängig vom Krankheitsbild und dementsprechend unterschiedlich. Erfahrungsgemäß genügen jedoch ein bis drei Behandlungen im Abstand von ein bis zwei Wochen. Pro Behandlung werden ca. 1000 bis 2000 Impulse abgegeben.

70 bis 80 Prozent der Patienten sprechen gut bis sehr gut auf die Stoßwellentherapie an. Diese Ergebnisse konnten durch Studien und Nachuntersuchungen wissenschaftlich bewiesen werden. Besonders bemerkenswert sind die Ergebnisse deshalb, weil die Stoßwellentherapie meistens dann zur Anwendung kommt, wenn alle anderen Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft sind und nur noch die Operation neben der Stoßwellentheraoie in Frage kommt.

Triggerpunkt-Stoßwellentherapie

Die Therapie kann auch zur ganzheitlichen und vor allem schonenden Schmerztherapie eingesetzt werden. Es werden mit der Stoßwelle sogenannte "Triggerpunkte" behandelt, die sehr häufig Ursprung des Schmerzes oder ursächlich für Beeinträchtigungen an entfernten Stellen des Körpers sind. Durch die Stimulierung der Trigger an Muskelketten des gesamten Körpers, werden die Ursachen Ihrer Beschwerden gezielt gesucht und aufgelöst. Schmerzfrei - ganz ohne Medikamente.

Sollten Sie noch Fragen haben, dann sprechen Sie uns bitte an:
Wir beraten Sie jederzeit gerne!

< zurück zum Leistungsspektrum

Anschrift, Telefon und E-Mail

Martin Janetzki
Marienstraße 3
50171 Kerpen

Telefon (02237) 3837
Telefax (02237) 55219

eMail: info@praxis-janetzki.de

Sprechzeiten

Montag

8.30 Uhr - 12.00 Uhr
14.00 Uhr - 15.00 Uhr

Dienstag

8.30 Uhr - 12.00 Uhr
14.00 Uhr - 15.00 Uhr

Mittwoch

8.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag

10.00 Uhr - 13.00 Uhr
14.30 Uhr - 15.30 Uhr

Freitag

8.30 Uhr - 12.00 Uhr


Spezial- sowie Privatsprechstunden nach Vereinbarung, auch abends